Als Anämie („Blutarmut“) wird in der Tiermedizin eine Verminderung der roten Blutkörperchen (Erythrozyten) bezeichnet. Eine Anämie kann viele verschiedene Ursachen haben. Es wird zwischen der regenerativen Anämie (Erythrozyten werden vom Knochenmark nachgebildet) und aregenerativen Anämie (Erythrozyten werden nicht vom Knochenmark nachgebildet) unterschieden. Eine nicht durch einen Blutverlust zu erklärende Anämie kann daher viele diagnostische Schritte erforderlich machen (z. B. Blutbildkontrolle inkl. Retikulozytenbestimmung, Abklärung von Infektionserkrankungen, Knochenmarkspunktion). Die Prognose einer Anämie richtet sich nach der Ursache.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0