Chemotherapie im engeren Sprachgebrauch bezeichnet die medikamentelle Therapie von Tumorerkrankungen. Je nach Behandlungsansatz wird zwischen der heilenden, ergänzenden und palliativen Chemotherapie unterschieden, wobei das Ziel in der Tiermedizin stets die Verlängerung der Lebensdauer bei guter Lebensqualität oder die alleinige Verbesserung der Lebensqualität ist. Bis auf wenige Ausnahmen ist die Chemotherapie in der Tiermedizin nicht mit einer Heilung verbunden. Am erfolgreichsten ist die Chemotherapie derzeit in der Behandlung des malignen Lymphoms des Hundes.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0