Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) ist eine der häufigsten endokrinen Erkrankungen beim Hund. Diabetes mellitus ist durch eine verminderte Verfügbarkeit oder Wirkung von Insulin gekennzeichnet, wodurch es zu erhöhten Blutzuckerwerten kommt. Betroffene Hunde trinken oft vermehrt und müssen häufiger Wasser lassen. Es wird zwischen Diabetes mellitus Typ 1 und Typ 2 unterschieden. Hunde erkranken häufiger an Typ 1. Diagnostiziert wird ein Diabetes mellitus durch eine Blut- und Urinuntersuchung. Die meisten Hunde müssen lebenslang mit Insulin therapiert werden.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0