Die hypertrophe Kardiomyopathie (HCM) ist die häufigste Herzerkrankung der Katze. Die HCM ist durch eine punktuelle oder generalisierte Verdickung des Herzmuskels gekennzeichnet, die zu einer verminderten Füllung des Herzens und im weiteren Verlauf zum Rückstau führt. Es wird zwischen der primären HCM und der sekundären HCM unterschieden. Die primäre HCM ist entweder genetisch bedingt oder unklarer Genese, während die sekundäre Form durch andere Erkrankungen, wie zum Beispiel Bluthochdruck oder eine Hyperthyreose hervorgerufen werden kann.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0