Ein IPA (Isolierter Processus anconaeus) entsteht beim Ausbleiben der Verknöcherung des Processus anconaeus (ein Knochenvorsprung mit eigenem Verknöcherungskern) mit der Elle. Besonders häufig tritt der IPA bei Deutschen Schäferhunden auf. Folge eines nicht therapierten IPA ist eine starke Arthrose des Ellenbogengelenks. Bei rechtzeitiger Diagnose des IPA kann versucht werden, dieser Arthrosebildung durch verschiedene OP-Techniken vorzubeugen. Wird der IPA im Anschluss an die Verknöcherungsphase diagnostiziert, ist eine konservative Therapie zunächst Mittel der Wahl.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0