Die Leptospirose ist eine bakterielle Erkrankung, von der viele verschiedene Wirbeltiere betroffen sein können. Es existieren unterschiedliche Bakterien-Spezies, die teilweise zwischen den einzelnen Wirbeltieren übertragen werden können. Die Leptospirose ist daher eine sogenannte Zoonose. Die klinische Symptomatik einer Leptospirose ist mannigfaltig. Sie sollte bei Tieren mit akuter Nieren- oder Lebererkrankung ausgeschlossen werden. Therapiert wird eine Leptospirose mit einem Antibiotikum und unterstützenden Maßnahmen (z. B. Infusion). Die Prognose richtet sich nach der Schwere der Erkrankung.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0