Als Morbus Addison (Hypoadrenokortizismus) wird eine Nebennierenrindeninsuffizienz bezeichnet. Die klinischen Symptome eines Morbus Addison sind vor allem durch die fehlende Produktion von Cortisol und Aldosteron (zwei Hormone) gekennzeichnet. Betroffene Hunde sind oft abgeschlagen und appetitlos und erbrechen sich. In der Laboruntersuchung fällt häufig ein Kaliumüberschuss auf. Zur Diagnose eines Morbus Addison wird in der Tiermedizin ein ACTH-Stimulationstest durchgeführt. Im Anschluss an die Diagnose eines Morbus Addison können die meisten Tiere erfolgreich (lebenslang) medikamentös therapiert werden.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0