Die OCD (Osteochondrosis dissecans) ist vor allem eine Erkrankung des jungen Hundes (~ 5-12 Monate) großer Hunderassen. Der OCD liegt eine Knorpelwachstumsstörung zu Grunde, durch die es zur Ablösung eines Knorpelstücks inklusive eines Teils des darunter liegenden Knochens kommt. Durch die Mobilität dieser abgelösten Knorpelschuppe im Gelenk entstehen bei der OCD sowohl eine Entzündungsreaktion als auch eine mechanische Reizung, die oft mit Schmerzen verbunden sind. Hauptmerkmale einer OCD sind daher häufig Bewegungsunlust und Lahmheit.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0