Die TTA (Tibial Tuberosity Advancement) ist eine weitere, häufig angewandte Operationstechnik nach einem Kreuzbandriss beim Hund. Bei der TTA wird die Biomechanik des Kniegelenks so verändert, dass das Vorwärtsgleiten des Unterschenkels während der Belastungsphase der Hintergliedmaße verhindert wird. Diese Veränderung wird bei der TTA durch eine Verlagerung des Ansatzpunktes des geraden Kniescheibenbandes nach vorne bewirkt.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0