Tumor im eigentlichen Sinn bezeichnet zunächst die Schwellung oder Volumenzunahme von Gewebe. Der Begriff Tumor wird im deutschen Sprachraum zudem als Synonym für Neoplasie („Krebs“), also Neubildung von Gewebe verwendet. Es wird zwischen gutartigen (benignen) und bösartigen (malignen) Tumoren unterschieden. Die Behandlungsoptionen richten sich nach der Art des Tumors, d. h. am Anfang einer jeden Tumor-Erkrankung steht zunächst die Diagnose, ob und um welchen Tumor es sich handelt.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0