Ein Vestibularsyndrom beim Hund ist eine Störung des Gleichgewichtsorgans. Typische Symptome sind Speicheln, ataktischer Gang, Erbrechen und Augenflackern. Das periphere Vestibularsyndrom beim Hund geht auf eine Läsion neurologischer Strukturen des Gleichgewichtsapparates außerhalb des Gehirns zurück. Das zentrale Vestibularsyndrom entsteht durch eine Störung im Kleinhirn oder Hirnstamm. Die neurologische Untersuchung gibt Hinweise darauf, ob es sich um ein peripheres oder ein zentrales Vestibularsyndrom handelt. Therapie und Prognose richten sich nach der Ursache des Vestibularsyndroms.

Notfall/Termin    +49 211 322 777 0